Gästebuch

 
     
 

Liebe Besucher !

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen und Meinungen hier niederschreiben möchten.
Ihrem Beitrag können Sie ein Bild hinzufügen. Natürlich bin ich auch für Lob und Kritik dankbar.
Wenn Sie Fragen an mich haben, können Sie diese gerne hier im Gästebuch stellen, ich werde dann öffentlich meine Antworten dazu beitragen.

Info:In letzter Zeit kam es gelegentlich vor, dass Einträge aus technischen Gründen nicht veröffentlicht wurden.
Bitten markieren Sie deshalb Ihren Text, drücken die rechte Maustaste (Kontexmenü)
und wählen kopieren, bevor Sie auf Veröffentlichen drücken.
Im Fehlerfall können Sie Ihren Text dann wieder einfügen.

Vielen Dank!

 
     
   
 
 
 
  Bisherige Meinungen und Erfahrungen: 
Seite: <...  144 143 142 141 140 139 138 137 136 135   ...>  
 
     
  Karo Karo schrieb am 23.07.2013  
Liebe Kelly. So lange Zeit hatte ich mich nicht mehr hier sehen lassen, nun soll es sein. Du weißt ja sicher noch, was ich alles zu verarbeiten hatte? Nun ist es verstaut und abgeheftet, es gibt immer seltener noch Tränen, ich habe wieder das Lachen entdeckt. Jemand sagte einmal, dass Briefe nachts gelesen werden sollten, wenn sie nachts geschrieben wurden. Das ist der Fall heute, ich wollte Dich grüßen und berichten, dass ich zu Geli und Steffi wieder Kontakt aufgenommen habe. Steffis "Fohlen" ist nun bereits fünf und soll angeritten werden. Leider ist es zu weit zu mir hier in den Norden, ich war ja eine Zeit im Süden und trotzdem haben wir, Du und ich uns verpasst, wie schade. Ich denk oft an Dich und heute endlich frage ich Dich: wie geht es Dir denn inzwischen?
Ganz lieb gedrückt und umarmt von Karo, >Frau Freud für Pferde< auf der Couch. Gern lade ich Dich ein, meine neue Domain zu besuchen: www.DoVitaVerlag.de
     
   

Kommentar von Kelly zu Eintrag von Karo:

Liebe Karola,

ich freue mich sehr von Dir zu hören. Es ist schön, dass Du die schwere Zeit überstanden hast und dass Du nun wieder mit Mut und Zuversicht in die Zukunft blickst. Ich umarme Dich ganz herzlich aus der Ferne.

Mir und meinen Lieben geht es gut. Wir haben zwar nach wie vor viel um die Ohren, aber wir genießen unser Leben hier in der Natur sehr. Ich habe mir vorgenommen, wieder mehr über unsere Erlebnisse aufzuschreiben und zu veröffentlichen – ich hoffe, ich habe bald Zeit dafür :-), schließlich möchte ich meine Webseitenbesucher an meinen Erfahrungen und Erkenntnissen Teil haben lassen.

Natürlich komme ich Dich gerne auf Deiner neuen Webseite besuchen :-).

Ich wünsche Dir weiterhin alles erdenklich Gute.

Viele herzliche Grüße aus dem wunderschönen Bayerischen Wald. Kelly


PS. Es gibt jetzt eine online-Petition zum Luchsmord unter
https://www.openpetition.de/petition/online/ehrensache-umweltkriminalitaet-aufdecken-ermittlungsbehoerden-staerken?utm_source=extern&utm_medium=widget&utm_campaign=ehrensache-umweltkriminalitaet-aufdecken-ermittlungsbehoerden-staerken. Wir von den Naturschutzverbänden fordern eine übergeordnete Behörde zur Aufklärung von Umweltschutzkriminalität. Es wäre toll, wenn Du auch unterzeichnen möchtest und vielen Leuten den Link weiterleiten könntest - Dankeschön! Weitere Infos findest Du unter www.unser-luchs.de und www.bayern-wild.de .

 
 
 
  jess jess schrieb am 30.06.2013  
Hallo,
in den letzten Wochen habe ich viel im Netz gestöbert, um Informationen über Pferde in jeder Beziehung zu erhalten.
Ich persönlich habe von diesen wundervollen Geschöpfen leider null Ahnung aber ich finde sie mein ganzes Leben lang schon faszinierend...
Jetzt hat meine Schwägerin sich den Traum vom eigenen Pferd erfüllt und dadurch wurde mein Interesse wieder geweckt.
Viel habe ich gelesen seehhr viel...und gehört, wie man das so macht mit den Pferden.
Dann bin ich auf den Film"Der Weg des Pferdes" gestoßen; und mein Mann und ich haben mehrmals Tränen vergossen.So berührend, erschütternd und augenöffnend....
Wir sind zwar absolute Pferdelaien, aber dieses Gefühl...
Naja, jedenfalls habe ich dann weiterrecherchiert,einfach aus Interesse und bin dann unter anderem hier gelandet.
Ich hab hier alles gelesen und mir angeschaut und muß sagen, wie sehr ich Dich und Deinen Mann bewundere!!!
Sicher bist Du schon einen langen Weg gegangen und hast bestimmt auch schon schwierige Zeiten gehabt, aber trotzallem Deinem Herzen zu folgen und sich ni´cht beirren lassen in der Pferdewelt finde ich einfach nur toll. Respekt.
Ihr habt so viel geleistet und ich kann mir gar nicht vorstellen, daß es Menschen gibt, die das alles ganz anders sehen oder einfach nicht verstehen wollen, um was es geht.
Im Grunde geht es ja nicht nur ums Pferd, sondern um eine Lebenseinstellung, eine bestimmte Wahrnehmung dem Leben und seinen Wesen gegenüber.
Ich hatte jetzt einfach das Bedürfnis, Dir mitzuteilen,wie beeindruckt ich allein nur vom lesen dieser Seiten bin. Ich bewundere Deinen Mut und Deine Kraft.Wenn nur alle Tierhalter oder auch Eltern nur eine kleine Ahnung von dieser Wahrheit hätten dann wäre die Welt ein Stückchen achtsamer und liebevoller.
Vielen Dank an Dich, für das ,was Du tust...Hab meiner Schwägerin natürlich von dem Ganzen erzählt und unter anderem Diene Seiten empfohlen in der Hoffnung, daß sie einen anderen Blickwinkel bekommt,...wir werden sehen...
Alles Gute für Euch
Liebe Grüße
Jessi
     
   

Kommentar von Kelly zu Eintrag von jess:

Hallo Jessi,

selten haben mich Worte so sehr berührt wie Deine. Ich danke Dir von Herzen dafür!

Ich weiß gar nicht was ich sagen soll ....

Mein größter Wunsch ist natürlich, dass sich so mancher (Pferde-) Mensch ein Beispiel nimmt oder wenigstens zum Nachdenken angeregt wird. Tiere sind Lebewesen, die genauso Achtung verdienen wie Menschen. Kein Mensch hat das Recht ein Tier zu unterdrücken. Wer wirklich den Weg zu den Pferden sucht und bereit ist, sich diesen wundervollen Geschöpfen zu öffnen, wird echte Freundschaft erfahren. Da geht es dann nicht mehr um Geben und Nehmen, sondern einfach nur um das Sein und das Miteinander-Sein. Pferde haben ein hoch sozialisiertes Verhalten, von ihnen können wir Menschen viel lernen in Bezug auf Zusammenhalt, Gemeinschaftssinn und Achtsamkeit.

Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute und ich DANKE nochmals ganz herzlich für Deine Mut machenden, Kraft spendenden, Herz erwärmenden Worte. Vielen Dank :-)!

Viele liebe Grüße. Kelly

PS. Kennst Du die Webseite von Babette und Tania: www.Wege-zum-Pferd.de --- auch dort findest Du (und Deine Schwägerin) viele Anregungen zum respektvollen Umgang mit Pferden.
 
 
 
  Nina Pakosta schrieb am 27.06.2013  
Hallo Kelly,

es freut mich zu sehen, dass du deine Seite immer noch pflegst und nach wie vor deinen Weg gehst. Ich war schon lange nicht mehr hier, bin nun durch Zufall wieder auf deine Seiten gestoßen. Früher haben wir öfter mal geschrieben, vielleicht erinnerst du dich (Epona).

Bei mir hat sich inzwischen einiges getan. Eventuell magst du mal meine Seiten besuchen www.das-tier-im-blick.de

Auf den Seiten biete ich einen Einblick in meine Leistungen. Denn inzwischen habe ich mit der Tierlebenshilfe ein völlig neues Konzept erarbeitet, mit Hilfe dessen ich nun erfolgreich Therapien bei Erkrankungen und Verhaltensauffälligkeiten bei Tieren anbiete.

Bist du denn inzwischen mit Leas Hufen weiter gekommen?

Ich hinterlasse dir herzliche Grüße und wünsche sonnige Tage,

Nina
     
   

Kommentar von Kelly zu Eintrag von Nina Pakosta:

Hallo Nina,

was für eine Frage - natürlich erinnere ich mich an Dich :-). Schön, von Dir zu hören. Für meine Webseite habe ich leider seit unserem Umzug im Herbst 2010 wenig Zeit, deshalb gibt es auch wenig Neues zu lesen. Natürlich sind Lea und Smokey nach wie vor Mittelpunkt in meinem Leben. Lea´s Hufe sind nicht perfekt, aber es ist schon wesentlich besser geworden. Ihre Altleiden haben sich jedoch leider -trotz aller Maßnahmen- verschlechtert. Es ist interessant, dass Du Dich mit Schmerztherapie und Ähnlichem befasst. Das war in den vergangenen Jahren ein wichtiges Thema für mich durch Lea´s chronisches Leiden. Deine Webseite ist sehr interessant. Besonders toll finde ich auch Dein "Experiment" mit dem Schaf. Ich kann auf jeden Fall bestätigen, dass auch ältere Tiere oder solche, die noch keinerlei oder schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht haben, wundervolle Partner und Familienmitglieder werden. Unsere gesamte Vierbeinerfamilie stammt schließlich aus "Sonderfällen". Und alle Miteinander, egal ob unser Hund, unsere Katzen oder unsere Pferde sind die besten Partner an meiner Seite, die ich mir vorstellen kann. Wenn Tiere "verhaltensauffällig" sind, dann liegt das entweder an nicht artgerechter Haltung und Pflege und/oder falschem Umgang durch den Menschen. Ich fürchte, da wirst Du in den meisten Fällen wohl eher die Tierbesitzer anstatt die Tiere therapieren müssen. So ist jedenfalls meine Erfahrung mit Pferdebesitzern. Das Wichtigste ist, dass die Menschen lernen, die Bedürfnisse ihres Tieres zu achten und zu respektieren.

Ich wünsche Dir mit Deinem Anliegen ganz, ganz viel Erfolg.

Herzliche Grüße und alles Gute. Kelly

 
 
 
  Sophia schrieb am 13.05.2013  
Hallo Kelly!

Im Moment bin ich mal wieder nach einer neuen Anregugn oder Reitweise für mein Pferd und mich :)
Ich habe da das Reiten nach "Sabine Birmann" entdeckt und ich persönlich finde es sehr ansprechend! Ich wollte gerne mal wissen, ob du auch etwas über Sabine Birmann und ihre Philosophie weißt oder ob du sogar selbst danach reitest.

lg Sophia

PS: Deine Seite ist übrigens Klasse!! Durch dich bin ich in meiner Beziehung zu meinem Pferd UND MIR viel weiter gekommen - ich habe erkannt, dass man auch sich selber trauen muss um vertrauenswürdig zu erscheinen.. Und noch vieles mehr - angeregt durch deine Seite :*
     
   

Kommentar von Kelly zu Eintrag von Sophia:

Hallo Sophia,

ich freue mich, dass Dir meine Webseite gefällt. Schön, dass Dir meine Texte weitergeholfen haben, einen vertrauensvollen Weg zu Dir und zu Deinem Pferd zu finden :-).

Mit Sabine Birmann habe ich mich zu wenig befasst, um ein Urteil abgeben zu können. Wenn Du die Art und Weise eines Pferdetrainers einschätzen willst, so achte immer auf die Pferde. Fühle Dich in die Pferde hinein. Sind sie selbstbewusst, mutig, glücklich und stolz oder wirken sie gehetzt, müde, glanzlos und unterdrückt.

Eine Empfehlung möchte ich Dir noch geben: www.wege-zum-Pferd.de . Bei Babette und Tania findest Du ganz viele Anregungen zum pferdegerechten Umgang :-).

Viele Grüße und alles Gute. Kelly

 
 
 
  Nicole schrieb am 09.05.2013  
Hallo! Auch ich habe durch Zufall euere Seite entdeckt, nachdem ich mehr Info´s über Mark Rashid gesucht habe, denn ich suche immer wieder nach Möglichkeiten mit meinen Pferden gewaltfrei zusammen zu sein!!!! Das was du beschreibst finde ich einfach super und ist im Grunde das was ich suche. Seit 21/2 Jahre besitze ich einen New-Forest Wallach, den ich spontan gekauft habe. Eine Freundin hatte sich ihn angesehen, da er seit längerer Zeit verkauft werden sollte, schon einige Stationen durchlaufen hatte, sprich Händler usw. und dementsprechend sah er auch. Ein Bild des Elends, Resignation, dünn, glanzlos etc., ich hätte es nicht übers Herz gebracht in reitlich auszupobieren. Meine Freundin hat es getan, er war auch brav und willig. Da ihr der Preis zu hoch war, wollte sie ihn dann nicht nehmen, nachdem er mir total Leid tat wie er da so trostlos stand, fragte ich was mit ihm passieren würde, wenn sie ihn nicht nimmt und man sagte er ginge dann zurück zum Händler. Das konnte ich nicht ertragen, demnach kaufte ich ihn und seitdem lebt er bei mir. Wir haben schon viel erreicht, auch er hatte Sattelzwang, Ängste geschlagen zu werden usw.. Wir haben schon viel erreciht aber dennoch suche ich immer noch nach dem Weg, ohne ständig weiter zu demütigen und Dominaz auszuüben. Deshalb war ich von deiner Beschreibung sehr begeistert und bestärkt mich in meiner Ansicht, dass man auch ohne Gewalt und Druck weiterkommt. Allerdings habe ich noch ein riesen Manko bei mir selbst. Til neigt dazu, bei reiten aus dem nichts plötzlich los zu stürmen und da ich mal einen heftigen Reitunfall habe, bekomme ich dann unglaubliche Angst. Es ist mittlerweile so das ich Angst habe ihn zu reiten, obwohl er es nicht oft macht, aber es kommt halt vor. Vielleicht bekomme ich es durch deine Anregungen in den Griff. Ich danke dir dafür!!!!!!
     
   

Kommentar von Kelly zu Eintrag von Nicole:

Liebe Nicole,

Deine Zeilen haben mich sehr berührt, vielen Dank für die ausführliche Erzählung.

Ich freue mich sehr, dass Du mit Deinem Wallach "Til" auf einem so wundervollen Weg bist. Schön, dass Du in meinen Texten Anregungen und Bestärkung für den freundschaftlichen, auf Vertrauen basierenden Umgang mit Pferden gefunden hast :-). Besonders toll ist, dass Du auf Dein Gefühl hörst und mit Liebe und Geduld die Ängste von Til und Dir in Angriff nimmst.

Ich wünsche Dir und Deinem Til weiterhin alles Gute auf Eurem gemeinsamen Weg.

Herzliche Grüße. Kelly

 
 
 
  Imke schrieb am 03.05.2013  
Hallo!
Ich bin über Eure Seite gestolpert, Zufälle gibt es ja nicht... Es hat mir gut gefallen und ich lade Euch herzlich ein, mal meine Seite zu besuchen:
www.du-und-dein-pferd.de
Vielleicht kann man sich ja mal austauschen :)

LG! Imke
     
   

Kommentar von Kelly zu Eintrag von Imke:

Hallo Imke,

Danke für Deinen Eintrag. Gerne komme ich Dich auf Deiner Webseite besuchen.

Viele Grüße. Kelly

 
 
 
  Sina schrieb am 25.04.2013  
Liebe Kelly,

zu deinem Geburtstag wünsche ich dir alles Liebe und Gute! Hab einen schönen Tag :-).

Viele Grüße und ein gesundes, glückliches neues Lebensjahr.
Sina
     
   

Kommentar von Kelly zu Eintrag von Sina:

Liebe Sina,

ich danke Dir ganz herzlich für Deine lieben Geburtstagswünsche :-).

Sonnige Grüße. Kelly

 
 
 
  Laura schrieb am 15.04.2013  
Hallo (:
Mich würde sehr interessieren was du von diesem Film haltest. http://www.youtube.com/watch?v=c3cA2qI2N5M

LG Laura
     
   

Kommentar von Kelly zu Eintrag von Laura:

Hallo Laura,

ich finde den Film "The Path of the Horse" interessant, einfühlsam und sehr empfehlenswert. Jeder, der mit Pferden zu tun hat, sollte ihn sehen. Danke für den Link!

Viele Grüße. Kelly

 
 
 
  Marion Kukat Marion Kukat schrieb am 11.04.2013  
Hallo Kelly,
diesen Sommer wollen wir mit unseren Pferdchen so richtig "durchstarten" mit Bodenarbeit und allem Drumherum. Auf Eure Seite kam ich, weil sich unsere drei Hübschen wegen dem Futter so anzicken. Gefunden habe ich wundervolle neue Ideen und Erkenntnisse in Sachen Umgang, Freundschaft und Bauchgefühl(daher hab ich auch meinen Hufpfleger gewechselt). Ihr solltet es vielleicht in Betracht ziehen darüber ein Buch zu schreiben oder eine DVD aufzunehmen. Leider hatte ich nicht die Chance von Kindesbeinen an mit Pferden umgehen zu dürfen und muss mir jetzt alles selbst aneigenen, denn auch ich bin von Reitställen mittlerweile ziemlich enttäuscht. Um so mehr bin ich über solche Hilfen, wie Du hier zeigst, unendlich dankbar.

Liebe Grüße aus dem Westerwald
Marion
     
   

Kommentar von Kelly zu Eintrag von Marion Kukat:

Liebe Marion,

Dankeschön für Deinen Eintrag und das großartige Bild. Das Foto ist echt der Wahnsinn! Ich bin begeistert :-).

Ich danke Dir für Deine netten Worte. Ich freue mich sehr, dass Du hier Anregungen zum freundschaflichen Umgang mit Pferden gefunden hast. Leider habe ich momentan nicht mehr so viel Zeit zum Schreiben, deshalb wird es wohl in nächster Zeit nichts mit einem Buch ;-). Kennst Du die Webseite von Babette und Tania: www.Wege-zum-Pferd.de , da findest Du auch ganz viele Texte und Ideen rund um pferdegerechten Umgang und mehr.

Ich wünsche Dir weiterhin viele gefühlvolle Erfahrungen in der Kommunikation mit Deinen Pferden. Bleib kritisch und vertraue auf Dein Gefühl :-).

Herzliche Grüße. Kelly

 
 
 
  Iris schrieb am 01.04.2013  
Hallo!

Deine respektvolle und liebevolle Einstellung zu Tieren finde ich ganz toll! Findet man heutzutage in der materialistischen Welt, wo Tiere tragischerweise oft als Sachen betrachtet werden, leider nur noch selten... Hut ab!
Die Übungen und Lektion die du mit deinen Pferden machst - generell die Gedanken die du dir machst, wie du deine Pferde neugierig u. konzentriert machen und beschäftigen kannst, finde ich unglaublich toll! Hab schon viele Webseiten und Bücher über Pferde gelesen, aber weder in diesen noch bei bekannten und befreundeten Pferdebesitzern, die auch liebevoll und ispirierend mit ihren Teiren umgehen, habe ich so coole Ideen gesehen! :)
Das einzige, was ich leider kritisieren muss (darf?), ist, dass deine Seite vielleicht nicht nur vernünftige Erwachsene sondern vielleicht auch junge Reiter und Kinder ansehen und du immer schreibst "bitte nicht barfuß machen" du aber fast auf allen Fotos immer barfuß bist :( ...
Ansonsten alles wirklich top!
Lg aus Oberösterreich! :)
     
   

Kommentar von Kelly zu Eintrag von Iris:

Liebe Iris,

vielen Dank für Deine gefühlvollen Worte. Ich freue mich sehr, dass Dir meine Ideen so gut gefallen und dass Dich eine pferdegerechte Einstellung genauso sehr begeistert wie mich :-). Deine netten Zeilen haben mich sehr berührt und ich danke Dir dafür von Herzen.

Dass Barfußlaufen etwas mit Vernunft zu tun haben könnte und dass Kinder weniger vernünftig sind als Erwachsene... das glaube ich nicht ;-). Aber das ist ein Thema für sich :-).

Herzliche Grüße aus dem Bayerischen Wald nach Österreich und alles Gute! Kelly

 
 
 
  Seite: <...  144 143 142 141 140 139 138 137 136 135   ...>